Offener Brief: Voest-Chef gegen ORF-Doku

Insider Nº22 / 16 28.1.2016 News

Erst kürzlich habe ich in der Kleinen Zeitung gelesen, dass eine ORF-Doku über den Verfall der Mürzzuschlag-Region Wolfgang (Eder), Chef der Voestalpine AG, (völlig zurecht) auf den Magen schlägt. Seinem Ärger hat er nun in Form eines Briefes an ORF-Chef Alexander (Wrabetz) freien Lauf gelassen. Es geht, wie ihr vielleicht mitbekommen habt, um eine „Am Schauplatz“-Dokumentation. Darin geht es um das Leben steirischer Industriearbeiter. Wolfgang findet die Doku einseitig, düster und den Fakten widersprechend.

In dem an ORF-Generaldirektor Alexander gerichteten Brief gehen Wolfgang und Vorstandskollege Franz (Rotter) mit dem Beitrag hart ins Gericht. Sie schreiben, dass die Dokumentation die Region, ihre Menschen und ihre Betriebe in ein ganz falsches Licht rückt. So sind laut den zwei Herren gerade die Betriebe in Donawitz und Kapfenberg seit Jahren die erfolgreichsten Stahlstandorte Europas. Wolfgang und Franz ärgern sich vor allem über die Aussage, dass die Tätigkeit des Industriearbeiters kein angesehener Beruf mehr sei. Peter (Resetarits) und Heidi (Lackner-Prinz) von der „Schauplatz“-Redaktion haben jegliche Kritik am Beitrag zurückgewiesen. Noch ein paar Stunden (dann offline) können wir uns davon selbst ein Bild machen. Brief-Freunde werden Wolfgang und Alexander aber bestimmt keine mehr.

CA Immo 3: Wer sind ICT und Oligarch Nesis?
CA Immo 2: Wer hat das Sagen?
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
CA Immo: Ein rätselhafter Abgang mit Folgen
Swap-Deal: St. Pölten und RLB NÖ-Wien vor Vergleich

Jetzt Abonnieren

RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.