© Flughafen Wien

Überflieger: Flughafen Wien hebt ab und fliegt raus

Insider Nº60 / 16 3.3.2016 News

Ich habe gute Neuigkeiten von der Flughafen Wien AG für dich. Das Jahr 2015 war ein Rekordjahr (der Umsatz stieg um 3,8 Prozent auf 654,4 Millionen Euro) für das Unternehmen rund um Günther (Ofner). Da kann ich nur meine Gratulation aussprechen. Und weil es so gut gelaufen ist, bereitet der Flughafen Wien auch einen Aktiensplit vor (hier nachzulesen) um die Handelbarkeit und Umsätze des Titels weiter zu erhöhen und zu attraktivieren. Der Auftrieb bei den Aktien in den letzten drei Jahren hat den Titel zum teuersten Titel im ATX gemacht. Im Verhältnis 1:4 wird der Aktiensplit nun geplant. Hört sich ja eigentlich super an. Einziger Wermutstropfen: da der Flughafen Wien (in der jüngsten Beobachtungsperiode) einen niedrigen Aktienumsatz hatte, fliegt er aus dem ATX (mehr dazu). Stattdessen stößt die AT&S AG neu dazu. Meine Glückwünsche also auch in die Steiermark an Andreas (Gerstenmayer).

Hofburg-Narren: Geheimes Treffen in Lugner-City
Wegen Politik: Binder+Co vor Rückzug von Börse
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Neue Signale: Reduktion der Bankensteuer
Ronny Pecik: Wiener Börse kann zusperren

Jetzt Abonnieren

RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.