© Gilbert Novy / KURIER / picturedesk

Athos Immobilien: Pierer und Wettkaiser im Duell

Insider Nº282 / 16 21.11.2016 News

Um die Aktien der Athos Immobilien AG ist ein kleiner Bieterwettstreit entbrannt. Und wie ich sagen muss, kein sehr erfolgreicher. Nachdem bereits Großaktionär Stefan (Pierer) mit einer Angebotsverlängerung versucht hatte, bis zu 666.000 Aktien des Immobilienunternehmens für einen Preis von 40 € von Privataktionären zu erwerben – geworden sind es 9.213 Aktien – hat nun auch Jochen (Dickinger) sein Angebot bis 16. Dezember 2016 verlängert. Vielleicht kennst du Jochen noch von seiner Zeit als Mitbegründer der Bet-at-home.com AG. Der einstige Wettkaiser ist sogar bereit, 42 Euro pro Aktie zu zahlen. Mal schauen, ob Jochen erfolgreicher ist als Stefan. Die Aktie notiert nämlich bereits bei 42 Euro.

Die Athos-Aktie ist so was wie eine Erfolgsstory im Dritten Markt der Wiener Börse, da sie sowohl kurz- als auch mittel- und langfristig im Plus liegt. Der Streubesitz beträgt 86,42 Prozent, Stefan hält mit der Pierer Konzerngesellschaft 13,58 Prozent.

Börsengang: Tojner will 150 Millionen Euro
Finanzlektüre: Trillionär in Szene gesetzt
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Comeback: Zapotocky wird Sberbank-Vorstand
Ausgezeichnet: VBV siegt mit CO2-Fußabruck

Jetzt Abonnieren

RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.