© Michael Gruber / EXPA / picturedesk

Johann Strobl: Neuer Chef der RBI und RZB ist fix

Insider Nº295 / 16 30.11.2016 Alert

Es war bereits vom Markt erwartet worden. Jetzt ist es fix. Johann (Strobl) wird Vorstandsvorsitzender des neuen Spitzeninstituts der Raiffeisen-Gruppe. Die Fusion zwischen Raiffeisen Zentralbank AG und Raiffeisen Bank International AG (RBI) wird formell im Jänner 2017 beschlossen. Aus seinem Umfeld hört man, dass Johann ein strenger, aber angenehmer Chef sein soll. Der Vorstand der fusionierten Gruppe besteht aus: Klemens (Breuer), Martin (Grüll), Andreas (Gschwenter), Peter (Lennkh) und Hannes (Mösenbacher). Karl (Sevelda) legt sein Amt mit Wirksamkeit der Fusion zurück. Die bisherigen RZB-Vorstände Walter (Rothensteiner), Johannes (Schuster) und Michael (Höllerer) gehören dem Vorstand der Fusionsbank nicht mehr an.

A-Tec 2.0: Mirko Kovats steht im Startblock
Wiener Börse: Rekord durch Bayer’s Milliarden-Bond
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Großinvestor: Ungerechte Kritik an WKO
Nein zu Öxit: Make Austria great again!

Jetzt Abonnieren

RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.