© HELMUT FOHRINGER / APA / picturedesk

RBI-Spekulation: Hameseder löst Rothensteiner ab

Insider Nº283 / 16 21.11.2016 News

Wie ich im „Standard“ gelesen habe, verdichten sich die Spekulationen um die neuen Besetzungen in der Raiffeisen Bank International AG (RBI), die mit der Raiffeisen Zentralbank AG (RZB) fusionieren wird. Diesmal geht es um die Position des Aufsichtsratschefs. Hier hatte sich ein Machtkampf zwischen dem aktuellen Chef, Walter (Rothensteiner), und Erwin (Hameseder), dem derzeitigen Aufsichtsratsboss der Raiffeisen Landesbank NÖ-Wien AG sowie RZB, abgezeichnet. Erwin soll das Rennen gemacht haben und Walter, der bis 2018 Raiffeisen-Generalanwalt bleibt, am 22. Juni 2017 ablösen. Erwin ist ein Aufsichtsratskenner und steht übrigens auch bei der Agrana Beteiligungs-AG sowie bei der Mediaprint Zeitungs- und Zeitschriftenverlagsgesellschaft an der Spitze.

Wie du vielleicht schon weißt, soll RBI-Risikovorstand Josef Strobl den Vorstandsvorsitz der fusionierten Gesellschaft übernehmen, die den Namen Raiffeisen Bank International AG tragen soll.

Athos Immobilien: Pierer und Wettkaiser im Duell
Börsengang: Tojner will 150 Millionen Euro
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Finanzlektüre: Trillionär in Szene gesetzt
Comeback: Zapotocky wird Sberbank-Vorstand

Jetzt Abonnieren

RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.