© APA/ROLAND SCHLAGER/picturesdesk.com

Bawag PSK: Trotz Rekord keine Dividende

Insider Nº38 / 17 16.2.2017 News

Die Bawag PSK AG hat ein Rekordergebnis eingefahren. Und zählt mit einer Kernkapitalquote CET-1 von 15 Prozent aktuell zu einer der best kapitalisierten Banken Europas. Auch das Kundenkreditgeschäft boomt. Eine Dividende will die Bank aber trotzdem nicht zahlen. Das Geld steckt Bawag-Vorstandschef Byron (Haynes) lieber in Zukäufe und den Ausbau des digitalen Geschäfts. Hierfür nimmt die Bank eine Milliarde Euro in die Hand. In Österreich will Byron vor allem organisch wachsen. In der übrigen DACH-Region, also in Deutschland und der Schweiz, sind auch Akquisitionen geplant. Ich habe gelesen, dass Byron an der Oldenburgischen Landesbank in Deutschland interessiert ist. Byron wollte mir das aber vorher bei der Pressekonferenz nicht bestätigen. Langfristig ist die Transformation von einer Bank in ein Techunternehmen vorgesehen. Das sei die neue Normalität. Und in das will Byron investieren.

Allzeithoch: ATX Index überschreitet 2.800 Punkte
Börsen-Studie: Politiker sollen Wertschöpfung erkennen
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
FACC kürt Machtlinger: CEO ist Liebling der Großkunden
Crowdinvesting a la KitzVenture: Mehr Durchgriffsrecht für Aufsicht

Jetzt Abonnieren

RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.