© Werner-Streitfelder

Streit eskaliert: Aras Kargo provoziert Post

Insider Nº39 / 17 16.2.2017 News

Jetzt ist auch Post-Vorstandschef Georg (Pölzl) der Kragen geplatzt. Im Streit mit dem türkischen Paketdienstleister Aras Kargo hat Georg bereits das Genfer Schiedgericht eingeschaltet. Nun überlegt die Österreichische Post AG (Post) auch eine Klage. Grund dafür ist die Verbreitung falscher Tatsachen von Aras-Kargo-Chef Evrim (Aras). Georg ist eigentlich für seine Diplomatie bekannt. Evrim lässt jedoch schon eine gefühlte Ewigkeit die Sachlichkeit vermissen. Grund für die dubiosen und immer frecher werdenden Sticheleien könnte Geld sein. Die Post will ihren 25-Prozent-Anteil an Aras Kargo um weitere 50 Prozent aufstocken, Evrim will aber nicht für den vertraglich vereinbarten Preis verkaufen. Bei Georg ist die Zeit des Redens vorbei. Jetzt sind die Juristen am Wort.

Bawag PSK: Trotz Rekord keine Dividende
Allzeithoch: ATX Index überschreitet 2.800 Punkte
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Börsen-Studie: Politiker sollen Wertschöpfung erkennen
FACC kürt Machtlinger: CEO ist Liebling der Großkunden

Jetzt Abonnieren

RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.