© APA/HERBERT PFARRHOFER/picturedesk

Zeitmangel: OMV fordert von Aufsichtsräten Opfer

Insider Nº68 / 17 15.3.2017 News

Ex-Siemenchef Peter (Löscher) wird sein Aufsichtsratsmandat bei der Deuschen Bank AG nicht verlängern (läuft im Mai aus) lassen. Der Grund ist Zeitmangel. Peter sitzt einfach in zu vielen Aufsichtsräten, wie du weißt, ist er auch Aufsichtsratsvorsitzender bei der OMV AG. Er will (muss?) sich mehr um Österreich kümmern. Hast du das gleiche Dejavu wie ich? Du erinnerst dich bestimmt, dass Peters Vorgänger im Kontrollorgan der OMV AG, Mondi-Europa-Chef Peter (Oswald), ebenfalls aus Zeitmangel sein Aufsichtsratsmandat beim Öl- und Gaskonzern niedergelegt hat. Die Mehrfachbelastung durch seine operative Tätigkeit war zu groß gewesen. Jetzt frage ich mich aber schon, was bei der OMV AG los ist, dass versierte Manager total überfordert sind. Andererseits scheint es, dass mehrere Top-Positionen gleichzeitig in der heutigen Zeit aufgrund der gestiegenen Anforderungen nicht mehr vereinbar sind.

Aktienkauf: S Immo bald Großaktionär bei Immofinanz
Fusion Sparda und Volksbank: Marke bleibt erhalten
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Über 90 Prozent: Delisting von BWT wird konkreter
Heliskiing: Wiener Investmentbanker verunglückt

Jetzt Abonnieren

RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.