© Wolfgang Wolak / Verlagsgruppe News / picturedesk.com

Inserate: Petrus Advisers erhöht Druck auf Immofinanz

Insider Nº70 / 17 15.3.2017 News

Wie ich dir angekündigt habe nimmt der Investor Petrus Advisers nach der Flughafen Wien AG, Conwert Immobilien SE und S Immo AG die Immofinanz AG ins Visier. Der Grund dafür ist die schlechte Kursentwicklung (bzw. massive Unterbewertung) der Immofinanz-Aktie. Mit einem offenen Brief (hier zum Nachlesen) an das Immofinanz-Management versucht Petrus-Advisers-Chef Klaus (Umek) den Druck zu erhöhen, um eine Verdoppelung des Aktienkurses auf über 3,50 Euro zu erreichen. Klaus fordert darin den Verkauf des Russland-Geschäfts und anderer Non-Core Assets, einen Aktienrückkauf sowie ein Cash-Angebot (um 23,50 Euro) an die Aktionäre der CA Immobilien AG. Die Immofinanz AG sieht die Punkte bereits teils als erfüllt an, ist aber mit der eigenen Kursentwicklung ebenfalls nicht zufrieden. Laut Marktkreisen hat Petrus Advisers bereits im vergangen Jahr begonnen, sich mit Immofinanz- und CA-Immo-Aktien einzudecken. Gleiches gilt auch für die S Immo AG, die, wie ich dir gestern berichtet habe, ebenfalls den Druck erhöht.

Glücklos agiert: Semperit CEO tritt zurück
Zeitmangel: OMV fordert von Aufsichtsräten Opfer
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Aktienkauf: S Immo bald Großaktionär bei Immofinanz
Fusion Sparda und Volksbank: Marke bleibt erhalten

Jetzt Abonnieren

RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.