© Raiffeisen Bank International AG

Raiffeisen Polbank: Start für Börsengang

Insider Nº164 / 17 19.6.2017 News

Die Raiffeisen Bank Polska hat ihren Börsengang in Warschau eingeleitet, lässt aber Details noch offen. Die Tochter der Raiffeisen Bank International AG (RBI) wird 15 Prozent der Aktien an die Börse bringen. Letztmöglicher Termin ist dafür laut polnischer Aufsicht der 30. Juni 2017. Der Zeitpunkt des Börsengangs ist, wie ich dir berichtet habe, erdenklich schlecht. RBI-Vorstandsvorsitzender Johann (Strobl) hat bis zuletzt versucht, die Notierung hinauszuschieben. Aus polnischen Medien ist zu vernehmen, dass die Aktien nur institutionellen Investoren angeboten werden. Begleiten sollen den Börsengang neben der RBI auch das Team der Citigroup Global Markets und Bank Handlowy Brokerage House.

Ich habe mir für dich die Profitabilitätskennzahlen des Polen-Geschäfts der RBI angeschaut. Die Kosten-Ertrags-Relation liegt im Vergleich zur Peergroup bei schlechten 79,7 Prozent, die Rate der notleidenden Kredite (NPL) bei hohen 8,6 Prozent, die NPL Deckungsquote bei niedrigen 56,9 Prozent.  Derzeit läuft ein Optimierungsprogramm, die Kosten-Ertrags-Relation soll bis 2019 auf 55 Prozent gedrückt werden.

RHI verklagt: Neuwahl des Aufsichtsrats möglich
Geldstrafe: FMA bittet Bawag-Vorstand zur Kasse
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Anlagebetrug: Kapitalwealth posiert als Sparinvest
Novomatic und Bawag: Börsengang realistisch, aber nicht in Wien

Jetzt Abonnieren

RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.