© Voestalpine AG

Die Würfel sind gefallen: Voestalpine tätigt Großinvestition in Österreich

Insider Nº295 / 17 28.9.2017 News

Der oberösterreichische Stahlkonzern Voestalpine AG errichtet, nach langem Poker, nun doch bis 2021 ein komplett neues Edelstahlwerk im steirischen Mürztal. Budgetiert sind dafür 330 bis 350 Millionen Euro. Die diese Woche gefällte Entscheidung war alles andere als einfach. Seit mehr als zwei Jahren plant Wolfgang (Eder), Vorstandsvorsitzender der Voestalpine AG, den Bau des hochmodernen Werks nun schon. Die Kernfrage war weniger ob sondern vielmehr wo das Werk entstehen soll. Wegen der hohen Umweltauflagen sprach zunächst einiges gegen Österreich. Dass das Werk nun doch im Mürztal entsteht (und somit 3.000 Arbeitsplätze sichert) ist nicht (nur) auf Wolfgangs Heimatliebe zurückzuführen. Ich kann mir gut vorstellen, dass er mit den Behörden einen guten Deal ausgehandelt hat. Für den heimischen Wirtschaftsstandort ist es jedenfalls eine tolle Sache.

Bawag-IPO: Börsengang in Wien im vierten Quartal 2017
Börsengang: Nach Novomatic-Nein ruhen Augen auf Bawag
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Trotz Unkenrufen: Wienwert platziert neue Anleihe
Politik statt Wirtschaft: Kern lehnte RHI-Chefposten ab

Jetzt Abonnieren

RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.