© Globe Air AG

IPO-Kandidat: Globe Air will an die Börse

Exklusiv Insider Nº264 / 17 4.9.2017 News

Die Globe Air AG will an die Börse. Das hat mir Vorstandschef Bernhard (Fragner) verraten. Vom Unternehmen heißt es dazu offiziell:

„Yes, as you said the IPO is in our future plan, and we are strictly following all the steps that will lead GlobeAir to the stock market, however the IPO will not happen prior 2020.“

Der Privatjet-Betreiber aus Hörsching (Oberösterreich) gehört Polytec-Gründer Friedrich Huemer, besitzt eine Flotte von 16 Flugzeugen und darf weltweit auf 1.500 Flughäfen landen. Das EGT betrug zuletzt bei einem Umsatz von 23 Millionen Euro über eine halbe Million Euro. Das Unternehmen zählt 122 Mitarbeiter. Nach Marinomed, der Bawag PSK AG und Novomatic ist die Globe Air AG bereits das vierte Unternehmen Österreichs, das einen Börsegang in Erwägung zieht.

Über die Globe Air AG kannst du dir einen Privat-Jet mieten und ein romantisches Wochenende in Florenz verbringen. Oder auf einen Abstecher zum Formel 1 Grand Prix nach Monte Carlo (im Mai 2018) fliegen. Last-Minute-Angebote der Globe Air AG gibt es schon ab 800 Euro. Hier kannst du zuschlagen.

Kapitalmarkt: Wirtschaftskammer will Einlagensicherung bei Totalverlust
Synergien: Weitere Fusionen bei Volksbanken anvisiert
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
A-Tec-Comeback: Finanz durchkreuzt Kovats-Pläne
SHW-Übernahme: Pierer-Poker geht auf

Jetzt Abonnieren

RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.