© Neumayr / picturedesk.com

Großspender: SPÖ-Attacke auf Pierer

Insider Nº297 / 17 2.10.2017 News

Die SPÖ beschuldigt den KTM-Chef, Stefan (Pierer), ein potentieller Steuer-„Abschleicher“ zu sein. Kurz vor dem Steuerabkommen mit Liechtenstein (2013) hat Stefan nämlich 20,8 Millionen Euro von Liechtenstein nach Österreich zurück überwiesen. Bei der Summe handelte es sich laut Stefan um die Auszahlung einer Lebensversicherung. Diese sei nach der vertraglich vereinbarten Versicherungsdauer ausgelaufen und die Versicherungssteuer auch korrekt abgeführt worden. Dass diese Anschuldigungen an den namhaftesten ÖVP-Spender nicht zufällig so kurz vor der Wahl publik werden, versteht sich von selbst.

Varta-IPO: Tojner wagt zweiten Anlauf
Die Würfel sind gefallen: Voestalpine tätigt Großinvestition in Österreich
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Bawag-IPO: Börsengang in Wien im vierten Quartal 2017
Börsengang: Nach Novomatic-Nein ruhen Augen auf Bawag

Jetzt Abonnieren

RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.