© Ernst Weingartner / picturedesk.com

Expansion: BKS Bank plant Kapitalerhöhung

Insider Nº341 / 17 14.11.2017 News

Die BKS Bank AG will im ersten Quartal 2018 für sechs Millionen Euro neue Aktien ausgeben. Der Emissionserlös würde nach aktuellem Aktienkurs etwa 50 bis 60 Millionen Euro betragen. Vielleicht erinnerst du dich, die BKS Bank AG führte zuletzt im Oktober 2016 eine Kapitalerhöhung erfolgreich durch. Damals wurde das Grundkapital von 72,07 auf 79,28 Millionen Euro erhöht. Die BKS Bank will mit der Kapitalerhöhung ihr Kernkapital stärken. Die harte Kernkapitalquote liegt aktuell bei zwölf Prozent, da ist noch Spielraum für Verbesserung. Wenn du mich fragst, ist es gut, dass Banken in guten Zeiten vorsorgen. Und dann will die BKS Bank AG, wie du sicher weißt, in Wien und in der Steiermark expandieren und in den dortigen Filialen die Digitalisierung vorantreiben. Mit Jahresbeginn wird ein neues Firmenkundenportal gelauncht. Die Oberbank AG hat in den letzten Jahren ebenfalls sehr erfolgreich mehrere Kapitalerhöhungen durchgeführt.

Einbruch bei Raiffeisenbank: Schließfächer ausgeräumt
Lebensversicherer XXL: VIG-Töchter fusionieren
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Weg frei für Fusion: Immofinanz verkauft Russland-Portfolio
Buwog: Neues Rating erleichert Investorensuche

Jetzt Abonnieren

RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.