© GEORG HOCHMUTH / APA / picturedesk.com

Palfinger-Chef: Ortner überrascht mit Abgang

Insider Nº334 / 17 8.11.2017 Alert

Herbert (Ortner), der Vorstandsvorsitzende des Salzburger Kranherstellers Palfinger AG, wird das Unternehmen überraschenderweise verlassen. Seinen (eigentlich bis Ende 2018 laufenden) Vertrag wird er nicht verlängern und bereits mit Jahresende ausscheiden. Der 49-Jährige (begeisterte Mountainbiker) will sich neuen Herausforderungen stellen. Das ist ein schwerer Schlag für das Unternehmen.

„Wir danken Herbert Ortner für seine herausragenden strategischen und operativen Leistungen, seinen bedingungslosen Einsatz für unser Unternehmen und die Familie und wünschen ihm für die Zukunft Glück und Erfolg“,

schreibt der Aufsichtsrat. Herbert war fast zehn Jahre lang Chef der Palfinger AG. In dieser Zeit hat er einen ausgezeichneten Track-Record hingelegt! Er verdreifachte den Konzernumsatz und mauserte das Unternehmen zu einem globalen Player. Das spiegelte sich auch in der positiven Aktienkursentwicklung wider. Für das Unternehmen ist das ein herber Verlust. Herbert ist nach Christoph (Kaml), dem ehemaligen Finanzvorstand der Palfinger AG, der zweite Top-Manager der das Unternehmen dieses Jahr verlässt. Für mich entsteht hier der Eindruck, dass Herbert und Christoph mit der starken Familie Palfinger Auffassungsunterschiede über die zukünftige Ausrichtung der Konzernstrategie hatten. Ich wünsche Herbert viel Glück bei der Neuorientierung und der Palfinger AG ein gutes Händchen bei der Neubesetzung!

Kapitalmarkt: Rasinger fordert Privatisierung
Paradise Papers: Neiddebatte!
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Paradise Papers: Elsner nimmt Flöttl ins Visier
Sexuelle Belästigung: Banker brachte Pilz zu Fall

Jetzt Abonnieren

RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.