© Hauke-Christian Dittrich / dpa / picturedesk.com

Frohe Festtage: Abgesang und Neubeginn

Insider Nº383 / 17 22.12.2017 News

Wenn ich mir die großen Deals am Kapitalmarkt von 2017 anschaue, fällt mein Fazit eindeutig aus: Die ausländischen Investoren haben Österreich wiederentdeckt! Gute Beispiele sind der Börsengang (immerhin 1,9 Milliarden Euro schwer) der von US-Eigentümern geführten Bawag Group AG, die angekündigte Übernahme der Buwog AG durch die Vonovia SE und natürlich der heute bekannt gewordene Deal zwischen der LLB und der Semper Constantia Privatbank AG.  Die Kehrseite der Medaille ist, dass wir es hier mit einem Ausverkauf zu tun haben. Die ausländischen Unternehmen haben Geld gebunkert und finden in Österreichs Unternehmen wahre Schätze. Mein Resümee für 2017 ist trotzdem positiv und mein Ausblick Richtung 2018 hoffnungsvoll. Du fragst dich sicher warum?

Selten standen die Zeichen derart gut für Österreichs Kapitalmarkt und Wirtschaft. Das hängt an den veränderten politischen Rahmenbedingungen und dem erfreulichen konjunkturellen Aufschwung. Außerdem hat die Finanzbranche gelernt, mit den schärferen Regulierungen (die sind mühsam!) umzugehen. Der Veranlagungsdruck ist gestiegen, der ATX Index der Wiener Börse gehört mit einem Plus von 30 Prozent (nur China und Nasdaq sind besser!) seit Jahresanfang zu den weltweit besten Börsen. Ich bemühe deshalb eine schon etwas abgedroschene Phrase: Wir haben unsere Hausaufgaben gemacht. Deshalb werde ich mir jetzt einen wohlverdienten Urlaub gönnen! (Die Augen und Ohren werde ich dort auch für dich offen halten.) Du liest hier wieder von mir im Neuen Jahr.

Privatbanken: LLB schluckt Semper Constantia
Rekordjahr: Gute Laune bei Wiener Börse
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
ÖBIB: Neue Regierung will Staatsholding aufwerten
Daniel Riedl: Mr Buwog verkauft eigene Aktien

Jetzt Abonnieren

RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.