© Raiffeisen Centrobank AG

Exklusiv-Umfrage: Investoren setzen auf steigende Kurse

Insider Nº17 / 15 23.4.2015 News

Bei der von der Raiffeisen Centrobank AG (RCB) in Zürs am Arlberg vom 15. bis 17. April veranstalteten legendären Investorenkonferenz (Danke, dass ihr euch das jedes Jahr antut!) trafen die „Creme de la Creme“ der Investorenszene und 60 Unternehmen aus Zentral- und Osteuropa aufeinander. Ein Highlight neben dem Auftritt von Hans Jörg Schelling war die jährliche Investorenumfrage zur Entwicklung der Aktienmärkte.

Das Ergebnis liegt mir exklusiv vor: 71 Prozent der Investoren rechnen mit einem Bullenjahr, 21 Prozent der Befragten glauben an eine Seitwärtsbewegung und nur acht Prozent der Börsianer an eine Bärenwanderung. Daraus lässt sich für mich auf eine Fortsetzung der Rallye schließen. Für den RCB-Chefanalyst und begnadeten Musiker Stefan Maxian bedeuten die Zahlen, „dass sich die Jahre der Stagnation dem Ende zuneigen und durch eine Phase moderaten Wachstums abgelöst werden.“

Screenshot 2015-04-23 15.28.56
Im Vergleich mit den letzten Jahren hat die Stimmung nämlich stark zugelegt. 2013 war die Stimmung im Keller (53 Prozent Bullen, 18 Prozent Bären). 2014 kam dann eine moderate Verbesserung (60 Prozent Bullen und 13 Prozent Bären). Befragt wurden die Investoren auch zu ihrer Erwartung an das Geschäftsjahr 2015. 70 Prozent glauben an ein positives Geschäftsjahr und nur drei Prozent an eine negative Entwicklung.

ATX-Gehälter: Mehr Cash für weniger Erfolg
Jeder mit jedem: Übernahmewelle bei Immo-Aktien
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Hypo-Pleite: Die Liste der größten Gläubiger
Conwert: Schmutzige Familienfehde eskaliert

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.