© DerBörsianer

Hypo-Pleite: Die Liste der größten Gläubiger

Insider Nº14 / 15 19.4.2015 News

Das Heta-Schuldenmoratorium sorgte weltweit für großes Aufsehen. Warum? Weil zahlreiche internationale Investoren, vor allem viele öffentliche deutsche Banken, von dem Schuldenmoratorium betroffen sind. Die Kritik an Österreich lies erwartungsgemäß nicht lange auf sich warten. Vergleiche mit Griechenland (Telegraph) und Argentinien wurden angestellt. Dazu ein Witz aus dem Netz von User ‚Wien Anders‘:


Finanzminister Hans Jörg Schelling (ÖVP) hält diese Vergleiche hingegen für „völlig unangemessen“ und empört sich im Interview mit ‚DerBörsianer‘ über Aussagen von Betroffenen, die selbst Teil von Skandalen waren. In Summe geht es um Forderungen der Hypo-Bad-Bank Heta im Wert von 5,23 Milliarden Euro. ‚DerBörsianer‘ hat mir eine Liste der größten Hypo-Gläubiger zugespielt. Sie wird angeführt von: Bayerische Landesbank (2,35 Milliarden Euro), Hypo-Verbund (1,24 Milliarden Euro), Commerzbank AG (400 Millionen Euro). Die weiteren Gläubiger auf der Liste findest du hier.

Conwert: Schmutzige Familienfehde eskaliert
Online-Sparen: Spitzenzinssatz für Tagesgeld
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Luxus-Chalet: Benko im Visier der Justiz
Börsegang: Casinos Austria heißer Kandidat
1

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.