Semper Constantia: Ramsauer besteigt den Thron

Insider Nº8 / 15 15.4.2015 News

Die Semper Constantia Privatbank AG, im Besitz von Hans-Peter Haselsteiner, erweitert ihre Chefetage gleich um drei ehemalige Vorstände der Deutschen Bank Österreich AG. Seit April 2015 sind Bernhard Ramsauer (CEO), Ulrich Kallausch (COO, CRO) und Harald Friedrich im Amt und sollen die Expansion der Bank forcieren. Ich kann mich noch gut erinnern, alle drei Neuzugänge haben im Jahr 2000 die Niederlassung des deutschen Bankhauses Sal. Oppenheim jr. & Cie in Österreich gegründet, die im Jahr 2010 mit dem Private Wealth Management der Deutsche Bank in die Deutsche Bank Österreich AG fusioniert wurde. Was passiert mit den bisherigen Vorständen? Dietmar Baumgartner (CFO) und Peter Reisenhofer (GF-KAG) verbleiben bei der Privatbank. Alles in allem ein sehr kluger Schachzug von Haselsteiner. Vor allem mit Society-Banker Ramsauer (im Bild mit Ehefrau), der jüngst mit einem spektakulären Villendeal für Aufsehen sorgte, ist Neugeschäft garantiert.

Banken: Droht Massenabhebung von Spargeldern?
Wiener Graben: Erste-Zentrale wird ein Shoppingcenter
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Hypo-Köpfe Rollen: Nowotny vor Ablöse?
Investoren-Umfrage: ATX wird steigen

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.