Überraschung bei Wolford: CFO Melzer sagt Servus

Insider Nº24 / 15 30.4.2015 News

Thomas Melzer, Finanzvorstand (CFO) der Wolford AG, verlässt auf eigenen Wunsch zum 31. Juli 2015 das Unternehmen. An dieser Stelle darf ich dir zu deinen drei Jahren im Amt gratulieren. Gemeinsam mit Axel hat er die Wolford AG (Kunstname aus Herrn Wolf und Oxford) restrukturiert und den operativen Turnaround (20 unprofitable Standorte geschlossen!) geschafft. Vor allem das eisige Betriebsklima in Zeiten eines Holger Dahmen haben die beiden wieder mit Wärme erfüllt. Das hat man auch in der Kommunikation mit den Investoren gespürt.

Wolford Vorstand Thomas Melzer

Nicht unverborgen blieb auch Thomas Einsatz für den heimischen Finanzplatz. Er hat immer wieder mit mutigen Aussagen zur Wiener Börse für Aufsehen gesorgt. Zuletzt hat er vorgeschlagen einen Teil der Umsätze der Wiener Börse Zweck zu widmen. Beispielsweise für die Gewährung günstigerer Handelsspesen an Broker, die Aktien-Research für kleine Unternehmen erbringen.

Laut einer Pressemitteilung der Wolford AG werden seine Aufgaben unter den Vorständen Ashish Sensarma (CEO) und Axel Dreher (COO) aufgeteilt. Letzterer wird für die Bereiche Finanzen und Investor Relations verantwortlich sein. Dass sich die Wolford AG (Börsenwert 120 Millionen Euro) ab nun mit zwei Vorständen begnügt, halte ich für ein positives Signal an die Aktionäre.

Volksbanken: Aufstand der Rebellen
Casinos Austria: Syndikatslösung für Börsegang?
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Pioneer-Santander: Fondsgigant entsteht
Conwert: CEO Clemens Schneider vor Ablöse!

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.