© HERBERT NEUBAUER / APA / picturedesk

Neue ÖBIB-Chefin: Oberndorfer folgt glücklosem Kemler

Insider Nº44 / 15 2.6.2015 News

Martha Oberndorfer (derzeit Chefin der Österreichischen Bundesfinanzierungsagentur) wird neue Chefin der Staatsholding ÖBIB. Sie löst damit ab 8. Juni den glücklosen und für mich oft überforderten – siehe Causa Gerhard Roiss oder Telekom-Einstieg von Carlos Slim – Rudolf Kemler als Chef der ehemaligen Staatsholding ÖIAG ab. Diese Personalie hat das Finanzministerium heute Dienstag bestätigt. Die ÖBIB hält die staatlichen Anteile an Post AG (52,9 Prozent), OMV AG (31,5 Prozent), Telekom Austria AG (28,42 Prozent), APK Pensionskasse (29,95 Prozent) sowie Casinos Austria AG (33,2 Prozent). Ich wünsche Martha auf diesem Wege viel Erfolg und Fortune sowie eine dicke Haut gegen die Einflussnahme der Politik.

Unternehmensanleihen: Wiener Börse startet Offensive
Zehn Jahre: Zürcher Kantonalbank Österreich feiert
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Conwert: Umek zieht Verwaltungsrat-Kandidatur zurück
Conchita Wurst: Bank Austria setzt Flirt mit ESC-Star fort

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.