© RLB OÖ

Banker feiern: RLB OÖ-Event als Society-Treff

Insider Nº73 / 15 3.7.2015 News

Am 29. Juni lud Heinrich (Schaller) und seine Vorstandskollegen der Raiffeisenlandesbank Oberösterreich (RLB OÖ) zum legendären Kundenempfang auf der Reiterplattform der Albertina in Wien. Der Event hat sich zu einem echten Society-Treffpunkt für die Wirtschaft- und Finanzbranche entwickelt. Ich kenne kaum ein vergleichbares Sommerfest mit solch einer Promi-Dichte (1.400 Gäste). Ein Sager von Vizekanzler Mitterlehner gefiel mir dabei ganz gut, sagte der Reinhold doch:

„Wir haben zwar hier in Wien heute gutes Wetter, aber europaweit ist es nicht wolkenlos. Es gibt einige Schauer.“

Damit meint Reinhold vor allem die aktuelle Situation in Griechenland. Neben Reinhold, habe ich die Bundesminister Andrä Rupprechter, Sebastian Kurz, Rudolf Hundstorfer und Alois Stöger vor Ort gesichtet. Das freut mich ganz besonders, ist die Politik doch beim Besuch von Branchenevents (mit Ausnahme Schelling, er ist im positiven Sinne im Gegensatz zu Spindelegger omnipräsent) selten anzutreffen.

Aus der Wirtschaft habe ich Wolfgang Eder (Voestalpine), Wolfgang Anzengruber (Verbund), Helmut Wieser (Amag), Karl-Heinz Strauss (Porr AG), Siegfried Menz (Ottakringer), Walter Rothensteiner (RZB), Claus Raidl (OeNB) und Klaus Kumpfmüller (FMA) beim RLB-OÖ-Sommerfest getroffen. Alle anderen Freunde, Bekannte und Kollegen, die ich an dieser Stelle nicht erwähne, bitte ich um Verzeihung. Der Abend war lang, die Stimmung gut, da hat meine Erinnerung vereinzelt Lücken.

Bleibt mir noch ein Personalie, die an dem Abend bereits die Runde machte und heute offiziell wurde: Helmut Praniess verlässt die Privat Bank der RLB OÖ und wird Vorstandsvorsitzender der Hypo Salzburg.

Neuer Telekom-CEO: Österreich vor Verzicht auf Nominierung
TV-Star Larissa Marolt: Kauft Hotel von Bank Austria
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Erklärung für RBI-Crash: „Kann sein, dass einer am falschen Knopf gedrückt hat.“
Griechenland-Krise: Nicht Grexit sondern Brexit macht Sorgen

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.