© BDO

Berater-Coup: BDO übernimmt 65 Experten von Grant Thornton

Insider Nº141 / 15 21.9.2015 News

Die BDO Austria Gruppe (BDO) gab jüngst bekannt, dass Anfang September 2015 zehn Partner des österreichischen Mitbewerbers Grant Thornton Unitreu (sitzen am Handelskai) auf den Kohlmarkt zur BDO wechselten. Für die BDO eine tolle Sache, hat man mit einem Streich insgesamt 65 Experten dazugewonnen. Es wundert mich nicht, dass sich der Geschäftsführer der BDO, Peter (Bartos), ob des Coups sichtlich erfreut zeigt. Die Expansion ist auch eine Kampfansage an die „Big Four“ der Wirtschaftsprüfungsgesellschaften (Deloitte, Ernst & Young, PricewaterhouseCoopers, KPMG). KPMG und Deloitte haben in Österreich etwa 1.100 Mitarbeiter, PricewaterhouseCooper 900, Ernst & Young 720. Die BDO hat mit der Expansion ihren Platz hinter den vier „Großen“ gefestigt, denn insgesamt zählt die BDO Gruppe rund um Peter (passionierter Hobbyjäger) nun schon 500 Experten und 40 Partner in Österreich (weltweit sind es 60.000). Mitbewerber Grant Thornton Unitreu zählte vor den BDO-Abgängen rund 170 Mitarbeiter.

Hier ein paar Eindrücke der BDO vor Ort:

 

Treffen der IR-Elite: FACC rein, Strabag raus
Schnelle Finanz-Transaktionen?: Aber sicher!
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Frankenkredite: Schelling schlägt sich auf Seite der Banken
Angst geht um: 1.500 Stellen wackeln bei Bank Austria

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.