© APA/HERBERT PFARRHOFER

Weiße Fahne: Peter Weinzierl verlässt Meinl Bank

Insider Nº209 / 15 10.12.2015 Alert

Peter (Weinzierl) verlässt nun doch die Meinl Bank! Er tritt (nach mehreren Jahren an der Front) nun doch zurück, obwohl das Bundesverwaltungsgericht gerade erneut einen Bescheid der FMA aufgehoben hat, mit dem die Behörde eigentlich die Abberufung von Peter als Vorstand der Meinl Bank angeordnet hatte. Seine Nachfolgerin wird Samira (Softic). Sie war bereits bisher im Bankhaus tätig. Ihr Kollege im Vorstand ist Stephen (Coleman). Er hat Günter (Weiss) im Oktober 2015 ersetzt. Der Hickhack zwischen Julius Meinl und der FMA ist somit um eine weitere (traurige) Facette reicher. Peter ist definitiv ein Bauenopfer (für Julius). Ich kann ihm daher seinen Rücktritt nicht verdenken! Im Netz (ich glaube es kaum) regt sich Widerstand:

Mission complete: Apollo kauft Raiffeisen in Slowenien
Schnelle Finanz-Transaktionen?: Aber sicher!
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Neuer Erste Bank Vorstand: Rückenwind für Kapitalmarkt
OMV gegen Rapid: 1,5 Milliarden versus 1 Million

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.