© Gilbert Novy / Kurier / Picturedesk.com

Pankl Racing: Zeitungsente sorgt für Aufregung

Insider Nº9 / 16 14.1.2016 News

Die Pierer Industries, Beteiligungsgesellschaft von Stefan (Pierer), legt ein freiwilliges Übernahmeangebot an die Aktionäre der Pankl Racing Systems AG (Pankl). Wie ich gehört habe, werden den Pankl-Aktionären im Rahmen eines Tausches für jede Aktie der Pankl acht Aktien der Cross Industries AG (Cross) angeboten. Entgegen erster Berichte der Medien plant Stefan kein Delisting (wäre auch mit negativen Medienberichten und Prozessrisiken verbunden). Dank APA verbreitet sich die Meldung (trotz Richtigstellung des Unternehmens) des Delistings aber wie ein Virus im Netz.  Stefan will eigentlich mit dem Tausch den Streubesitz bei der Cross erhöhen. Gemessen am Schlusskurs am Tag vor der Veröffentlichung wäre es kein schlechter Deal für Pankl-Aktionäre gewesen. Acht Aktien der Cross kämen auf 28,79 Euro, eine Pankl-Aktie auf 27,50 Euro. Allerdings ist der Pankl-Kurs seit der Bekanntgabe nach oben gesprungen. Gestern Mittag wurde die Aktie vom Handel ausgesetzt.

Spektakulärer Wechsel: Zakostelsky soll neuer VBV-Chef werden
Hypo-U-Ausschuss: Rothensteiner am heißen Stuhl
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Genialer Schachzug: Thirring zur Donau Versicherung
Reißleine gezogen: Bank Austria beendet Ukraine-Abenteuer
1

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.