Conwert-Streit: Den Laden an die Wand fahren

Insider Nº38 / 16 15.2.2016 News

Der Machtkampf bei der Conwert Immobilien Invest SE ist wieder neu entflammt. Die deutsche Adler Real Estate (22,37 Prozent) will drei der vier Aufsichtsräte bei einer außerordentlichen Hauptversammlung abwählen lassen und durch eigene Kandidaten ersetzen. Das Conwert-Management beurteilte das als feindselige Aktion, hat aber den Antrag bisher weder zugestimmt noch abgelehnt. Und auch für Wilhelm (Rasinger) wäre die Machtergreifung durch Adler Real Estate „nicht im Interesse der Conwert-Aktionäre“. Er zeigt sich, wie ich, sehr besorgt über die aktuellen Entwicklungen (inkl. Corporate Governance). Für mich steht fest: Wenn alle Beteiligten (Aktionäre, Management) so weiter streiten und nicht endlich einmal Ruhe einkehrt, werden sie den Laden noch an die Wand fahren und die nächste Aktie wird von der Wiener Börse verschwinden.

Koffer packen: Erste Group zieht um
Climate Action: Börsianer Baum-Pflanz-Challenge startet
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Tatort-Entgleisung: „Scheiß auf den Bausparvertrag“
FACC-Fiasko: Das Leben ist kein Ponyhof
1

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.