© Gilbert Novy / KURIER / picturedesk

Heta-Gläubiger: Ex-ÖVP-Finanzsprecher als Berater

Insider Nº30 / 16 5.2.2016 News

Die Gruppe der Heta-Gläubiger, die das Rückkaufangebot vom Land Kärnten (75 Prozent für garantierte Anleihen) ablehnen und verständlicherweise 100 Prozent ihrer Forderungen zurückbezahlt haben wollen, haben ihre Zusammenarbeit verlängert. Unterstzützung bekommen sie nun von Ex-ÖVP-Finanzsprecher Günter Stummvoll, der ihre Anwaltskanzlei Binder Grösswang im Zusammenhang mit der Heta-Abwicklung berät. Die Angebotsfrist des Landes Kärnten endet am  11. März. Zwei Drittel der Gläubiger müssten zustimmen damit der Vergleich zustande kommt, was ich mir aktuell nicht vorstellen kann.

Fidelity-Chef: Österreich ist kapitalmarktfeindlich
Betrug bei FACC: Finanzvorstand muss zurücktreten
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
RBI-Ergebnis: Verdienter Jubel bei Raiffeisen
CA Immo 4: Eine russische Bärenstimmung

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.