Market Maker: RCB deklassiert Konkurrenz

Insider Nº74 / 16 17.3.2016 News

Am 10. März fand die alljährliche Market Maker und Specialist-Ausschreibung der Wiener Börse statt. Spannend: Die Raiffeisen Centrobank sorgte dafür, dass heuer bereits in der ersten Runde für die 365 Tage ab dem ersten April alles klar war. Das Team rund um Vorstand Wilhelm (Celeda) holte 34 von 39 Specialist Mandate im ATX-Prime. Die RCB ist damit ein Jahr lang für die Quotierung der jeweiligen Aktie (also für die laufende Stellung von An- und Verkaufspreisen) verantwortlich.

So wie es aussieht gehen Erste Group Bank AG und die Immofinanz AG an Wood & Co. Zumtobel AG geht an die Erste Group Bank AG. Ich bin aber schon auf die finale Liste mit den Market-Maker-Mandaten gespannt. Aktuell sieht es noch so aus, dass die Erste Group Bank AG (mit 13 Mandaten) vor der RCB (mit 11 Mandaten liegt). Jetzt hat sich das Blatt aber zu Gunsten der RCB gewendet.

Zahltag: Strafe für Anzengruber bestätigt
S-Immo im Visier: Lästiger Aktionär klopft an
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Flughafen Wien und C-Quadrat: Zwei verlockende Angebote
Neuer Präsident: Zadrazil rein, Cernko raus
1

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.