© HERBERT NEUBAUER / APA / picturedesk.com

Anklage gegen Grasser: Auch Scharinger und Petrikovics betroffen

Insider Nº188 / 16 22.7.2016 News

In den Strafsachen „Buwog“ und „Terminal Tower“ ist diese Woche (nach sieben Jahren!) Anklage gegen insgesamt 16 Personen erhoben worden. Ich habe nachgelesen, bei den Betroffenen handelt es sich neben Karl-Heinz (Grasser) auch um den früheren Generaldirektor (einst mächtiger Strippenzieher) der Raiffeisen Landesbank Oberösterreich AG, Ludwig (Scharinger), sowie den Ex-Chef der Constantia Privatbank, Karl (Petrikovics). Alle Genannten haben die Vorwürfe stets bestritten. Die Anklage (kannst du dir hier herunterladen) ist nicht rechtskräftig.

Es geht um Korruptionsvorwürfe im Zusammenhang mit dem Verkauf der Bundeswohnbaugesellschaften und des Linzer Terminal Towers als neuen Standort der örtlichen Finanzdienststellen und den daran anschließenden Mietvertragsabschluss. Der verursachte Gesamtschaden beläuft sich laut Anklageschrift auf rund zehn Millionen Euro. Anbei eine gute Grafik zur Causa Buwog:

Darstellung des Buwog-Verkaufs 2004 mit VorwŸrfen gegen Grasser und Lobbyisten Meischberger und Hochegger GRAFIK 0804-16, Format 88 x 140 mm

Noble Geste: Haselsteiner spendet für Van der Bellen
Auf ein Packerl werfen: Großaktionär Adler will Conwert-Aktienpaket
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Buwog-Deal: Millionengewinn für Investor Sapinda
Neue Anleihe: Mit Lauda Geld verdienen

Jetzt Abonnieren

RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.