© Wiener Börse

Videogruß: Neuer Wiener Börsechef zum Angreifen

Insider Nº219 / 16 6.9.2016 News

Hast du dir schon den neuen Wiener Börsechef Christoph (Boschan) angesehen? Nein? Dann solltest du das hier tun.

Der Berliner ist seit 1. September im Amt und wird frischen Wind in die ehrwürdigen Hallen bringen. Davon bin ich überzeugt. Zwei Premieren gibt es dazu: Die Börse Wien hat erstmals einen 3er-Vorstand und keinen Österreicher in den obersten Ämtern. Bisher saß ja immer ein Manager aus dem österreichischen Bankensektor im Chefsessel. Dem Vorstandsvorsitzenden Christoph (Boschan) stehen jetzt der Prager Petr (Koblic) als Finanzvorstand und Technikchef Ludwig (Nießen) aus dem deutschen Dremmen (das ist in Nordrhein-Westfalen) zur Seite. Ich finde das gut. So kommt wieder mehr Dynamik in den Wiener Markt. Das ist auch wünschenswert! Christoph (Boschan) verspricht mehr Leidenschaft im Video. Schließlich ist er ein „Börsianer, durch und durch“.

Conwert-Angebot: Aktionäre im Glück
Directors Dealings: Vorstände werden ängstlicher
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Austro-Anleihen: Welche die EZB kauft?
Sanochemia: Chefwechsel nach sechs Monaten

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.