© HANS KLAUS TECHT / APA / picturedesk

Abfuhr: EZB schiebt Bawag-Vorteilspaket Riegel vor

Insider Nº290 / 16 28.11.2016 News

Wie ich im „Standard“ gelesen habe, schiebt die Aufsicht der Europäischen Zentralbank dem Aktienoptionsprogramm der Bawag PSK AG einen Riegel vor. Ich habe dir davon berichtet. 19 Bankern und Aufsichtsratsmitgliedern waren insgesamt 189 Millionen Euro zugesichert worden, falls die Bankgeschäfte gut laufen oder die Bank verkauft wird. Wie du dich vielleicht erinnern kannst, gibt es mit dem kanadischen Pensionsfonds CCP einen ernsthaften Interessenten für 30 bis 40 Prozent der Cerberus-Anteile an der Bawag PSK AG. Die Führungsmitglieder der Bawag PSK AG werden sich nicht freuen. Aufsichtsratschef Franklin (Hobbs) soll jetzt um 40,5 Millionen Euro umfallen, Bawag-Vorstandschef Byron (Haynes) um 26,65 Millionen Euro. In Zeiten von Kapitalrücklagen, Sparprogrammen und Gebührenerhöhungen macht solch ein Vorteilspaket allerdings keinen schlanken Fuß.

Nach Fusion: Raiffeisen-Landesfürst pocht auf Dividende
Climate Action: Börsianer Baum-Pflanz-Challenge startet
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Retter in der Not: RLB OÖ greift bei GLS Bau ein
Börsenrückzug: Austria Email verlässt Wiener Börse
1

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.