© Willfried Gredler-Oxenbauer / picturedesk

Raiffeisen-Fusion: Neuer Chef, neue Zentrale?

Insider Nº297 / 16 1.12.2016 News

Johann (Strobl) hat sich heute als neuer Vorstandschef des bald offiziell fusionierten Raiffeisen-Spitzeninstituts vorgestellt. Johann fühlt sich nach eigenen Angaben geehrt und will Spaß haben. (Ich vergönns ihm!) So richtig loslegen wird der Rennpferdezüchter aber erst nach der Fusion im März. Die ist ein Kraftakt. Genauso wie der nun überfällige Verkauf der Polbank, der sich wie ein Strudelteig zieht.  Ob der neue Chef in der Zentrale am Stadtpark in Wien residieren wird, steht auch in den Sternen. Das hat mir Walter (Rothensteiner), Generaldirektor der Raiffeisen Zentralbank AG (RZB), bestätigt. Es wird geprüft, ob das Headquarter oder Teile davon in den 19. Bezirk verlegt werden. Dort wird derzeit ein neues Bürogebäude gebaut.

Übrigens: Ist dir auch aufgefallen, dass im neuen Vorstand der fusionierten Raiffeisen Bank International AG kein einziges Mitglied des RZB-Vorstands zu finden ist? Walter bleibt immerhin Generalanwalt und Konsulent.

Börsengang adé: Varta teilt Schicksal mit Constantia Flexibles
Johann Strobl: Neuer Chef der RBI und RZB ist fix
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
A-Tec 2.0: Mirko Kovats steht im Startblock
Wiener Börse: Rekord durch Bayer’s Milliarden-Bond
1

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.