© Michael Gruber / EXPA / picturedesk

Schelling und Kern: Politik ignoriert Kapitalmarkt

Insider Nº8 / 17 17.1.2017 News

Eines haben die Reden von SPÖ-Chef Christan (Kern), ÖVP-Chef Reinhold (Mitterlehner) und Finanzminister Hans Jörg (Schelling) vermissen lassen: Ein klares Bekenntnis zum Kapitalmarkt, der für Einkommen, Wohlstand und Sicherheit in Österreich sorgen würde. Das Thema Kapitalmarkt wurde wenn dann nur am Rande gestreift. Ich persönlich finde das höchst bedauerlich. Auch Aktienforums-Präsident Robert (Ottel) dürfte das ähnlich sehen. Ein attraktiver Finanzplatz müsste auf der politischen Agenda ganz oben stehen. Was ich allerdings befürchte ist, dass sich das hemdsärmelige Auftreten von Christian und Hans Jörg wieder in ideologischen Diskussionen verlieren wird.

Immofinanz im Visier: Klaus Umek will eingreifen
Zehn Jahre: Zürcher Kantonalbank Österreich feiert
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Fatale Euphorie: Totalverlust bei Crowdfunding
Kapitalerhöhung: Agrana gibt Aktionären Zucker

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.