© Karl Schöndorfer / picturedesk.com

Pecik geht: Umbruch im Telekom-Aufsichtsrat

Insider Nº153 / 17 7.6.2017 News

Ronny (Pecik) räumt seinen Sitz im Aufsichtsrat der teilstaatlichen Telekom Austria AG. Der ehemalige Großaktionär war seit 2012 Mitglied. Sein Mandat für America Movil wäre erst in einem Jahr ausgelaufen. Ronny vertrat den mexikanischen Hauptaktionär, seit dem Verkauf seiner 22 prozentigen Telekom-Anteile, im Aufsichtsrat. Offiziell legt Ronny sein Mandat nun aus Zeitgründen frühzeitig nieder. (Ich habe schon kreativere Ausreden gehört). Der wahre Grund für den Rücktritt sollen die Konflikte mit dem Telekom-Chef Alejandro (Plater) sein. Zwischen den beiden krachte es immer wieder. Dummerweise ist Alejandro ein enger Vertrauter von Daniel (Hajj), Chef von America Movil. Dieser unterstützt Alejandro trotz massiver Kritik anderer Aktionäre (unter anderem der Republik Österreich) weiterhin. Dass Ronny hier frustriert das Handtuch wirft kann ich gut verstehen.

Schlechtes Timing: AT&S wechselt Finanzvorstand aus
Turnaround: Bene nach Börsenabgang mit Gewinn
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Neue Strategie: Wiener Börse möchte abheben
Geldregen: 305,6 Millionen Euro für Buwog

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.