© GEORG HOCHMUTH / APA / picturedesk.com

Mirko Kovats: Zweiter Versuch der Machtübernahme

Exklusiv Insider Nº344 / 17 16.11.2017 News

Die A-Tec Industries AG hat für den 27. November 2017 neuerlich zu einer Hauptversammlung eingeladen. Die Information hat mir ein Whistelblower zugespielt. Grund dafür ist der zweite Versuch von Eigentümer Mirko (Kovats), eine Kapitalherabsetzung mit gleichzeitiger Kapitalerhöhung durchzuführen. Den ersten Versuch hatte das Handelsgericht Wien unterbunden.

Mirko will nun das Grundkapital von 26,4 Millionen Euro auf 26.400 Euro durch Zusammenlegung von Aktien im Verhältnis 1000:1  herabsetzen. Wie auch schon beim ersten Versuch, werden Aktionäre mit weniger als einer Aktie übrigbleiben. Sie sind nicht berechtigt, an der anschließenden Kapitalerhöhung von 26.400 auf 79.200 Euro (eine Aktie gibt es für einen Euro) teilzunehmen. Für eine alte Aktie bekommt man zwei neue.

Damit ist klar, dass Mirko durch seine Privatstiftung MUST noch einen Versuch unternimmt, Privataktionäre vom Stimmrecht auf der Hauptversammlung auszuschließen. Er will, wie er im Vorstandsbericht schreibt, für den möglichen „Neustart“ gerüstet sein. Die Hartnäckigkeit, mit der Mirko seine Wiederauferstehungspläne der A-Tec Industries AG immer wieder ankündigt, finde ich fast schon bewundernswert.

Biovolt-Listing: Osteuropa-Biogas gefällt Investoren
500 Millionen: Hohe Nachfrage nach Anleihe der RLB OÖ
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Expansion: BKS Bank plant Kapitalerhöhung
Einbruch bei Raiffeisenbank: Schließfächer ausgeräumt

Jetzt Abonnieren

RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.