© Börsianer

Immo-Poker: Übernahme von S Immo rückt näher

Insider Nº94 / 18 23.3.2018 News

Ich habe dir gestern von dem merkwürdigen Übernahmeangebot von Starwood Capital berichtet. Der US-Investor will 26 Prozent an der CA Immobilien Anlagen AG und fünf Prozent an der Immofinanz AG kaufen. Der Angebotspreis ist nicht nur für Marktanalysten viel zu niedrig. Selbst S-Immo-Vorstandschef Ernst (Vejdovszky) bezeichnet das Angebot als „sehr unattraktiv“. Starwood Capital hat die Spekulationen um eine große österreichische Immobilienlösung damit neuerlich angeheizt. Dabei wird Ernst (also die S Immo AG) immer mehr selbst zum Übernahmekandidaten. Die Vienna Insurance Group AG (VIG) überlegt ja laut Finanzvorstand Martin (Simhandl) den Verkauf ihres Zehn-Prozent-Anteils an der S Immo AG. Das kommt für mich nicht überraschend. Wenn du mich fragst, wird Immobilien-Investor Ronny (Pecik) unter den Kaufinteressenten sein. Ronny (wenn er was anpackt, kommt viel in Bewegung) hält derzeit rund 22 Prozent über seine RPR Privatstiftung an der S Immo AG. Bekommt er den Zuschlag für den VIG-Anteil, muss er nach Übernahmegesetz ein verpflichtendes Übernahmeangebot (bei 30 Prozent) an die restlichen Aktionäre stellen. Und vergiss nicht Immobilien-Tycoon Rene (Benko), der ein Vorkaufsrecht auf Ronnys Anteil hat. Auf Twitter wird bereits wild spekuliert.

Rene hat allerdings klar gestellt, dass er, falls er die Pecik-Kaufoption zieht, nicht plant, die 30 Prozent-Schwelle zu überschreiten. Aktuell gibt es so viele Puzzlestücke, die noch nicht ineinander greifen. Ich bleibe für dich dran.

CA Immo: US Investor greift nach Immofinanz-Anteil
FMA-Strafe: Panama Papers holen Hypo Vorarlberg ein
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Budgetrede: Finanzminister will schuldenfrei in die Zukunft
Überraschungs-Coup: Ryanair kauft Laudamotion

Jetzt Abonnieren

RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.