© HANS KLAUS TECHT / APA / picturedesk.com

Josef Taus: Der Millionär als Gewerkschafter

Insider Nº128 / 18 20.4.2018 News

Wie du sicher weißt, besitzt Josef (Taus) nicht nur ein milliardenschweres Firmenimperium (Pagro, Libro, Werkzeugbauer Krause & Mauser und eine Print- und Verlagsgruppe). Der Ex-VP-Obmann und Kreisky-Herausforderer ist auch noch immer stolzes Mitglied der Gewerkschaft und mit seinen 85 Jahren gar nicht leise. Sein Ziel: eine gerechtere Verteilung der rot-weiß-roten Wohlstandsgewinne (meine Unterstützung hat er!). Dafür geht er mit einem eigenen „Taus“-Papier hausieren. Ich habe das Papier zufällig (!) auch in die Hände bekommen. Josef will aus Arbeitnehmern Unternehmer machen. Er ist ein Fan der neuen Mitarbeiterbeteiligungsstiftungen. Außerdem wirbt er für staatlich garantierte Mittelstandsanleihen. Bis zu 50.000 Euro sollten in heimische KMU-Anleihen investiert werden können, für die der Staat 30 Prozent Ausfallshaftung übernimmt.

Derzeit soll das Papier auch bei Wirtschaftsbund-Präsident Harald (Mahrer) liegen. Rückt Harald im Juni an die Spitze der Wirtschaftskammer, könnte er die Tausschen Kapitalmarktpläne vielleicht wieder hervorkramen. Ich bin gespannt, ob der Altpolitiker damit bei der jungen Regierung durchdringt.

Lange erwartet: Immofinanz bietet CA Immo zum Verkauf
Telekom Austria: CEO Plater muss ins zweite Glied rücken
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Finanzbildung: Ex-Börsenguru führt Schüler zum Sieg
Immobilien-Poker: Immofinanz steigt groß bei S Immo ein

Jetzt Abonnieren

RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.