© Deutsche Bank AG

Neustart: Deutsche Bank Österreich wird liquidiert

Insider Nº160 / 18 23.5.2018 News

Ich habe gerade gelesen, dass die Deutsche Bank Österreich AG liquidiert wird. Rund die Hälfte der 43 Mitarbeiter verliert ihren Job. Der neue Chef der Deutsche Bank AG Christian (Sewing) fährt damit einen rigorosen (und notwendigen!) Sparkurs. Die Geschäfte der Deutsche Bank Österreich AG werden zukünftig aus der Deutsche Bank AG, Filiale Wien geleitet. Wie mir Pressesprecher Tim-Oliver (Ambrosius) bestätigt, bleibt das Wealth Management ebenfalls erhalten. Auch Christian (Ohswald), Vorstandschef der Deutsche Bank Österreich AG, wird weiterhin Ansprechpartner für das Wealth Management sein. Für mich macht die Zusammenlegung durchaus Sinn, vor allem wenn der Sparstift regiert. Ich bin gespannt, ob die Deutsche Bank AG die repräsentativen Räumlichkeiten am Stock-im-Eisen-Platz 3 mit Blick auf den Stephansdom behält. Die Filiale Wien ist nämlich am Fleischmarkt angesiedelt. Tim-Oliver wollte sich dazu nicht äußern.

Negativzinsen: Banken kommen billiger davon
Kapitalmarkt: Löger geht für Börse auf den Laufsteg
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Paukenschlag: Startup300 kauft Pioneers
Wiener Börse Preis: Fest der Kapitalmarkt-Elite

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.