Bitcoin & Co: Wiener Börse springt auf Krypto-Trend auf

Insider Nº188 / 18 19.6.2018 News

Ab heute wird auf der Wiener Börse ein Kryptoindex angeboten. Börse-CEO Christoph (Boschan) springt auf den Krypto-Trend auf. Der Standort Wien entwickelt sich dadurch mehr und mehr zu einer Krypto-Hochburg. Berechnet wurde der Limeyard Crypto Asset Index (LYCAI) vom Schweizer Kooperationspartner Limeyard gemeinsam mit Decentriq (ein Beratungsunternehmen für Blockchains). Wie mir Christoph heute erzählt hat, werden darin die 20 wichtigsten Krypto-Werte enthalten sein. Christoph will mit dem Index den Kryptomarkt transparent abbilden. Einen Handel mit Krypto-Produkten wird es noch nicht geben. Zu diesem Thema hat der Börse-Chef selbst noch einige ungeklärte Fragen. Ausschließen will er es für die Zukunft aber nicht.

Weltweites Vermögen: Österreicher sparen sich arm
Kriegsbeil begraben: Wienerberger und Umek legen Streit bei
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
FMA-Konzession: Fintech mischt Markt für Altersvorsorge auf
Buwog-Prozess: CA Immo befragte Meischberger

Jetzt Abonnieren

RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.