© GEORG HOCHMUTH / APA / picturedesk.com

Buwog-Prozess: CA Immo befragte Meischberger

Insider Nº184 / 18 15.6.2018 News

Wie du sicher weißt, verfolge ich den Buwog-Prozess (geht um Bestechung- und Untreueverdacht) mit Argusaugen. Spannend fand ich, dass gestern der Anwalt der CA Immobilien Anlagen AG (CA Immo) Johannes (Lehner) Fragen zum Österreich-Konsortium gestellt hatte. Der Befragte, Ex-Lobbyist Walter (Meischberger) gab Johannes allerdings keine Antwort, auch nicht auf weitere Fragen. Du erinnerst dich richtig, dass die CA Immo (tritt als Privatkläger auf) im Bieterverfahren um die Privatsierung der Buwog gegen ein Konsortium aus Immofinanz AG, Raiffeisenlandesbank Oberösterreich AG und anderen verloren hatte. Die Anklage vermutet Bestechung. Johannes hat dafür einen Schaden von 200 Millionen Euro eingeklagt. Am 19. Juni 2018 beginnt die Befragung von Ex-Finanzminister Karl-Heinz (Grasser). Das wird auf jeden Fall (leider) eine Medienschlacht.

Kika/Leiner: Investor Benko als Retter
Neuer Vorstand: Verbund holt sich Verstärkung von Cisco
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
US-Sanktionen: Oberbank schiebt Iran Riegel vor
Volksbanken: Duell Ost gegen West

Jetzt Abonnieren

RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.