© CA Immobilien Anlagen AG/APA-Fotoservice/Schedl

CA Immo/Immofinanz: Watsche für Starwood

Insider Nº173 / 18 6.6.2018 News

Der US-Investor Starwood Capital hat bei dem Versuch, 26 Prozent der CA Immobilien Anlagen AG (CA Immo) und fünf Prozent der Immofinanz AG zu erwerben, eine ordentliche Watsche kassiert. Letztendlich sammelte Starwood Capital (wollte damit einen Immo-Fonds bestücken) nur 0,16 Prozent der CA Immo sowie 0,21 Prozent der Immofinanz AG ein. Sowohl Immofinanz-Vorstandschef Oliver (Schumy) als auch der Vorstand der CA Immo hatten das Offert nicht goutiert. Wie ich bereits Mitte April prophezeite, war den Anlegern das Angebot (hatte in der Branche für Kopf schütteln gesorgt) einfach zu niedrig.

Die Aktie der CA Immo notiert derzeit mit 29,4 Euro deutlich über dem Starwood-Angebot von 27,50 Euro. An wen Oliver seine 26 Prozent an der CA Immo verkauft (Interessenten werden gerade sortiert) wird sich erst im Laufe des Sommers entscheiden.

Klimawandel: Rauchende Köpfe beim Salon
Preisabsprachen: Erneut Razzien bei Porr und Strabag
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Voestalpine: Eders Weggefährte übernimmt
Bank-Austria-Mutter: Unicredit liebäugelt mit Societe Generale

Jetzt Abonnieren

RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.