© HERBERT PFARRHOFER / APA / picturedesk.com

Russland-Deal: Vier Millionen Bonus für Immofinanz-Vorstand

Exklusiv Insider Nº196 / 18 26.6.2018 News

Die börsennotierte Immofinanz AG hatte am Jahresende ihr Russland-Portfolio (fünf Moskauer Einkaufszentren) an die Fort Group um rund 900 Millionen Euro verkauft. Der Vorstand wird dafür (wurde aufs erste Quartal 2018 gebucht) mit einem einmaligen Bonus von vier Millionen Euro für die Konzern-Restrukturierung (der letzten 2,5 Jahre) vom Aufsichtsrat der Immofinanz AG belohnt. Laut mir vorliegendem Protokoll der Hauptversammlung hat Vorstandschef Oliver (Schumy) zwei Millionen Euro erhalten. Die beiden Vorstände Stefan (Schönauer) und Dietmar (Reindl) wurden mit je einer Million Euro Sonderzahlung für die „Befreiung“ des Russland-Geschäfts ausgestattet. Der Verkauf galt immer als eine Vorbedingung für einen möglichen Zusammenschluss von Immofinanz AG und CA Immo AG. Das Thema ist mittlerweile vom Tisch. Wie ich dir exklusiv berichtet habe könnte die Immofinanz AG ihren CA Immo-Anteil zeitnahe an den US-Investor Starwood verkaufen.

Rekord-Übernahme: Jubel über Andritz-Zukauf
Immofinanz: US-Investor kurz vor Zuschlag für CA Immo
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Bilanzpolizei: Löger entmachtet FMA
Wiener Börse: Neuer Name für den Dritten Markt

Jetzt Abonnieren

RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.