© Niu bo / AP / picturedesk.com

C-Quadrat: HNA-Gründer tödlich verunglückt

Insider Nº207 / 18 5.7.2018 News

Du hast sicher gelesen, dass Wang (Jian), Gründer der chinesischen HNA-Group, bei seinem Urlaub in Frankreich tödlich verunglückt ist. Wang stürzte tra­gi­scher­wei­se bei einem Fotoversuch von einer Mauer. Er war für die Strategie im Unternehmen zuständig, an dem er 15 Prozent (fallen an eine Stiftung) besaß. Die HNA Group hält 7,6 Prozent an der Deutsche Bank AG und über ihre Tochter Cubic London Limited 98,47 Prozent an der C-Quadrat Investment AG (C-Quadrat). Bei C-Quadrat wird derzeit ein Squeeze-Out vorbereitet (ich habe dir hier berichtet), das im dritten Quartal 2018 durchgeführt werden soll. Die internationalen Zeitungen haben ausführlich über den Tod und seinen beruflichen Weg berichtet:

Hochzeit: Anadi im Rennen um Post-Partnerschaft
Überwachung: FMA will Zuständigkeit für Kredite
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Nachfolge: Polytec-Gründer übergibt an Sohn
ÖBB-Tochter: Ex-OMV-Sprecherin wird Vorstand

Jetzt Abonnieren

RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.