© Börsianer

Oberbank: Prominenter Aktionär macht Kasse

Insider Nº220 / 18 19.7.2018 News

Mir ist aufgefallen, dass die EBS Beteiligungs GmbH (EBS) seit Dezember 2017 Aktien der Oberbank AG im Wert von rund fünf Millionen Euro verkauft hat. Fast täglich gibt es jetzt eine Ad-hoc-Meldung von weiteren Aktienverkäufen. Die EBS gehört dem oberösterreichischen Spritzgieß-Maschinenbauer Engel und steht im Naheverhältnis zu Oberbank-Aufsichtsrätin Barbara (Steger), die seit 2014 Aufseherin der Bank ist.

Die Beteiligung muss die EBS laut Director’s Dealings Meldungen der Finanzmarktaufsicht vor 2005 erworben haben. Anfang 2005 notierte die Oberbank-Stammaktie bei 26 Euro, jetzt sind es 88 Euro. Die Treue hat sich bei diesem Investment für Barbara und Engel auf jeden Fall ausgezahlt!

Update: Mittlerweile hat die EBS weitere Oberbank-Aktien im Wert von rund 12 Millionen Euro verkauft. Das macht insgesamt 17 Millionen Euro. Auch ein nettes Sümmchen! Barbara wollte mir zu den Verkäufen keine Stellungnahme abgeben.

FACC: Die Krux mit der Ad-hoc-Pflicht
Börsengang: IPO-Kandidat sucht Verstärkung
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Beteiligung: Porr-Finanzchef schlägt bei Aktien zu
Scheidung: Bawag rüstet auf, Post kontert

Jetzt Abonnieren

LINKEDIN RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.