Überwachung: FMA will Zuständigkeit für Kredite

Insider Nº205 / 18 4.7.2018 News

Die FMA-Chefs Helmut (Ettl) und Klaus (Kumpfmüller) wollen zukünftig Konsumkredite überwachen. Zuständig sind bisher die Bezirksverwaltungsbehörden. Helmut und Klaus sehen die Gesamthöhe von 18,7 Milliarden Euro an Konsumkrediten problematisch und wollen daher Verträge zwischen Kreditinstituten und Kunden auf Transparenz und Fairness überprüfen.

„Die FMA ist was Geldanlage betrifft sonst für alles zuständig, interessanterweise aber bei den Krediten nicht“, sagt mir FMA-Sprecher Klaus (Grubelnik).

Um die Forderung durchsetzen zu können muss das Verbraucherkreditgesetz unter das Bankwesengesetz fallen. Den Antrag werden Helmut und Klaus Justizminister Josef (Moser) und dem Bundeskanzleramt vorlegen. Den nötigen Beschluss fällt der Nationalrat.

Wie ich dir berichtete, hat sich die Bawag Group AG kürzlich einen lukrativen Deal (Verbraucherkredite) mit Mediamarkt/Saturn gesichert.

Nachfolge: Polytec-Gründer übergibt an Sohn
ÖBB-Tochter: Ex-OMV-Sprecherin wird Vorstand
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Mega-Deal: Immofinanz verkauft CA Immo an Starwood
Steinhoff: Keine Ad-hoc-Verletzung bei Kika/Leiner

Jetzt Abonnieren

RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.