© Börsianer

Finanzierung: Marinomed bekräftigt IPO-Pläne

Insider Nº254 / 18 30.8.2018 News

Wie ich dir bereits im Juli 2017 berichtet hatte, gehört die Marinomed Biotech AG (Marinomed) zu den heißesten Börsekandidaten am Wiener Parkett. Gestern hat mir Unternehmenschef Andreas (Grassauer) die IPO-Pläne einmal mehr bestätigt:

„Wir wollen unser Unternehmenswachstum längerfristig finanzieren. Daher prüfen wir aktuell unterschiedliche Finanzierungsmöglichkeiten, unter anderem auch einen Börsengang.“

Zuletzt hat Andreas den Vertrieb der Marionmed-Produkte auf zusätzlichen zehn Märkten ausgerollt. Marinomed (ein Spin-off der Veterinärmedizinischen Universität Wien) forscht an Technologien, die Therapien im Bereich Allergie und Autoimmunerkrankungen verbessern könnten.

Mit der Valneva AG (ehemals Intercell AG) an der Wiener Börse AG und der Sanochemia Pharmazeutika AG in Frankfurt sind bereits zwei heimische Biotech-Unternehmen gelistet. Konkurrenz belebt das Geschäft!

Hier habe ich eine Grafik über die Eigentümerstruktur von Marinomed für dich:

Marinomed

Volksbank Salzburg: Neuer Zündstoff im Verbund
Eigenmittel: BTV macht Geheimnis um Korrektur
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Deniz Bank: Sparer finanzieren Türkei-Kredite
Bilanz-Gewurschtel: BTV ändert Eigenmittel erneut

Jetzt Abonnieren

RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.