© Ian Ehm

Assekuranz: Generaldirektor stellt sich Bürgeranwalt

Insider Nº289 / 18 4.10.2018 News

Es hat mich gefreut, Wiener-Städtische-Vorstand Manfred (Rapf) vergangenen Samstag beim Bürgeranwalt im ORF zu sehen. Zum Thema „ewiges Rücktrittsrecht“ diskutierte er (topvorbereitet) als Leiter der Sektion Leben im Versicherungsverband VVO mit Gabriele (Zgubic-Engleder) von der Arbeiterkammer. Alles andere als selbstverständlich. Meistens drücken sich Verbände und Unternehmen vor diesen Diskussionen und schicken bloß Statements zur Sendung.

Wie du sicherlich mitbekommen hast, ist der Zusammenschluss zwischen der Wiener Städtische Versicherung AG (Wiener Städtische) und der Sparkassen Versicherung AG (S Versicherung) vollzogen. Beide Marken bleiben erhalten. Manfred ist im Zuge der Fusion als ehemaliger Generaldirektor der S-Versicherung in den Vorstand der Wiener Städtischen eingezogen.

Der neue Riese verwaltet ein Vermögen von 22 Milliarden Euro und hat einen Marktanteil von 23 Prozent. Wie du dir denken kannst, ist die Versicherung somit Österreichs größter Lebensversicherer. Die Uniqa Österreich Versicherungen AG wird auf Rang zwei verdrängt.

Frei nach Schnauze: Treichl zu Erbschaftssteuer und Co.
Bankenaufsicht: Nowotny nennt Lögers Plan gefährlich
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
LLB Österreich: Semper Privatbank ist Geschichte
Semperit: Worten Taten folgen lassen

Jetzt Abonnieren

RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.