© Kammerer,Bernd / Action Press / picturedesk.com

Falschmeldung: Doch kein SDAX-Ticket für Varta

Insider Nº360 / 18 11.12.2018 News

Nur kurz währte letzte Woche die Freude Michael (Tojners) über die Aufnahme seiner Varta AG in den deutschen SDAX-Index. Denn wie sich herausstellte, gelang dieser (vermeintliche) Aufstieg nur durch einen Fehler der Deutschen Börse AG. Diese hatte irrtümlicherweise angekündigt, dass die DMG Mori Seiki AG aus dem Index ausscheiden würde. Mit der (wenige Stunden später erfolgten Korrektur dieser Meldung) erlosch auch das Index-Ticket für die Varta AG.

Zu dem Fehler wollte sich die Deutsche Börse AG nicht (ausführlich) äußern. Zugetragen hatte er sich jedenfalls im Zuge der quartalsweisen (vollautomatischen) Überprüfung der Index-Zusammensetzung.

Diese technische Panne ist nicht die erste für die Deutsche Börse AG. In den vergangenen Monaten gab es bei deren elektronischem Handelssystem Xetra (benutzt die Wiener Börse AG auch) an zwei Tagen größere technische Komplikationen. Einmal davon peinlicherweise am 9. November 2018, dem Tag der Aktie.

Michael nimmt den Fehler unterdessen sportlich. Aus seinem Unternehmen ließ er verlautbaren: „Wir sehen das als Empfehlung, in Zukunft aufgenommen zu werden.“

Bank Austria: Italiener erobert Aufsichtsrat zurück
Millionenklage: RBI im Clinch mit Ex-Kunden
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Dubiose Krypto-Deals: US-Aufsicht straft Stars ab
Thanx-Mas: S Immo ruft und alle feiern mit

Jetzt Abonnieren

RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.