© Katerina Sulova / CTK / picturedesk.com

Retourkutsche?: Razzia bei Kapsch

Insider Nº61 / 19 8.3.2019 News

Du hast sicher von der Razzia im Prager Büro der Kapsch Traffic Com AG gehört. Die tschechische Polizei verdächtigt Karel (Feix), er ist der Generaldirektor von Kapsch Traffic Com AG in Tschechien, und den Leiter der tschechischen Wettbewerbsbehörde Petr (Rafaj) der Korruption (lies hier nach). Offiziell hat Kapsch Traffic Com AG keinen blassen Schimmer, was Karel angelastet wird, sagt Kapsch-Sprecher Alf (Netek).

Erinnere dich, die Kapsch Traffic Com AG hat die letzte Ausschreibung für die LKW-Maut in Tschechien verloren und vor kurzem angekündigt, rechtlich gegen die Entscheidung der tschechischen Wettbewerbsbehörde vorzugehen. Hat das für dich auch den Anschein einer Retourkutsche? Ich hoffe, die Sache wird aufgeklärt. Falls du tschechisch kannst, lies hier weiter, das ist schon fast ein Krimi:

Hot Spot der Finanz: Bawag bezieht neue Zentrale
Lobbying für mich: Karriere-Talk beim Börsianer Salon
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Rochaden bei Raiffeisen: Bäumchen wechsle dich
Geldwäsche: RBI-Aktie auf Crashkurs

Jetzt Abonnieren

RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.