© Ernst Weingartner / picturedesk.com

Unicredit gegen BTV: HV lehnt Sonderprüfung ab

Insider Nº136 / 19 16.5.2019 News

Nach ersten Informationen ist auf der Hauptversammlung (HV) der Bank für Tirol und Vorarlberg (BTV) der Antrag auf Sonderprüfung abgelehnt worden. Die Unicredit Bank Austria AG  (Bank Austria) ist damit zum dritten Mal (ich hatte dir hier berichtet) gegen die 3 Banken Gruppe gescheitert. Aufsichtsrat Gregor (Hofstätter-Pobst) als Vertreter der Bank Austria wurde zum dritten Mal (nach BKS Bank AG und Oberbank AG) nicht entlastet. Die unter Tagesordnungspunkt 8 eingebrachte Kapitalerhöhung bekam nicht die erforderliche Mehrheit.

Wenn du mich fragst, wird die Bank Austria jetzt die Gerichte einschalten, um eine Sonderprüfung der Kapitalerhöhungen bei der BKS Bank AG und BTV AG doch noch durchzubringen. Außerdem kann (und ich glaube auch wird) die Bank Austria jede zukünftige Kapitalmaßnahme verhindern, da für diese nach meinen Informationen eine Drei-Viertel-Mehrheit auf der HV notwendig ist.

Hohe Nachfrage: S Immo platziert 150 Millionen
Nordstream-Sanktionen: OMV vorerst aus dem Schneider
GIB MIR EINEN TIPP! Du hast eine heiße Story vom österreichischen Markt? Dann teile sie unverzüglich mit mir!
Gut verdient: Wiener Börse 2019 gefordert
Überholmanöver: Erste Group mehr wert als Deutsche Bank

Jetzt Abonnieren

RSS FEED
x

WHISTLEBLOWER

Du hast eine heiße Story? Dann gib mir einen Tipp! Sende mir Texte, Fotos oder ein Video mit kurzer Beschreibung (Was? Wer? Wann? Wie? Wo?). Deine Daten werden verschlüsselt. Oder per E-Mail an: whistleblower(at)derboersianer.com
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.